Navigation

Unfall- und Wiederherstellungschirurgie

Schulterendoprothese (Künstliches Schultergelenk)

Bei schweren Verletzungen des Oberarmkopfes kann bei einigen Patienten diese Verletzung nicht mehr durch ein osteosynthetisches Verfahren geheilt werden, bei dem Platten und Schraben implantiert werden. Wenn der Knochen am Oberarmkopf sehr verschoben steht und oftmals auch durch Osteoporose sehr verändert ist, dann besteht bei einigen Patienten die Indikation zum Implantierten eines künstlichen Oberarmkopfes. Dabei wird eine sogenannte Hemiendoprothese, das heißt ein Teil des Schultergelenkes, künstlich ersetzt.
Wir verwenden ein modulares Trauma Schulter System, (FA Krauth und Timmermann, HH) bei dem der Schaft, ein Zwischenstück zur Fixation der Knochen- und Sehnenansätze und ein Kopfteil einzeln und genau an die Anatomie passend eingesetzt werden.


Abbildung eines schweres Mehrfachbruches am Oberarmkopf links, der durch Schrauben und Platten nicht zufriedenstellend versorgt werden kann.


Im Vergleich dazu Abbildung einer gesunden linken Schulter


Abbildung der implantierten Schulterhemiend oprothese links. Die Knochen- und Sehnenansätze sind mit Drähten und Fäden refixiert. Daher ist eine sofortige aktive Krankengymnastik nicht möglich.

Nachbehandlung bei endoprothetisch versorgter Oberarmkopffraktur

2 -4 Wochen nach OP
Ruhigstellung im Gilchrist Verband
2. - 4. Woche nach OP
Assistive Krankengymnastik,
Pendelübungen für den Arm,
Lymphdrainage,
Motorschiene bis 60 ° Abduktion, Innenrotation bis 60°,
keine Außenrotation
5. - 6. Woche nach OP

Abduktion assistiv bis 80°, Innenrotation frei,
Außenrotation 20°
Motorschiene s.o.

7. – 12. Woche nach OP

Röntgenkontrolle,
Intensive aktive Krankengymnastik
Freie Bewegungsübungen mit dem Ziel der weiteren Ausweitung der Bewegung und Muskulaturaufbau


Dr. Ruecker

Dr. med. Andreas Ruecker
Chefarzt

Lebenslauf Dr. Ruecker

ed.dnalmi//@rekceur.saerdna

 

undefined

Dr. med. Arndt Kosmahl
Leitender Oberarzt

ed.dnalmi//@lhamsok.tdnra

 

 Birgit Serwe

Birgit Serwe
Sekretariat Rendsburg

Tel 04331 200-4001
Fax 04331 200-4010
ed.dnalmi//@drlk.eigrurihcllafnu

Weitere Informationen

Unser Unternehmensleitbild

imland-Flyer

Medizinisches Leistungsspektrum

Förderverein

 

Aktuelle Informationen der gGmbH

RSS-Feed


imland Klinik Rendsburg

Lilienstr. 20-28
24768 Rendsburg

Tel. 04331 200-0