Navigation

Unfall- und Wiederherstellungschirurgie

Unfallchirurgie Behandlungsbeschreibung

Bei der Unfallchirurgie werden die Prinzipien der schonenden "Minimalinvasivität" berücksichtigt, wo immer dies möglich ist. So können viele Gelenkeingriffe über eine Gelenkspiegelung (Arthroskopie) erfolgen. Neben Meniskusoperationen (Teilentfernung, Glättung, Naht bei Verletzungen) und Knorpeloperationen (Glättung, Knorpeltransplantation, Refixierung bei Unfällen) wird der Kreuzbandersatz mit körpereigenen Sehnen arthroskopisch durchgeführt.

Eine große Auswahl von modernen Nagelsystemen ermöglicht ferner bei vielen Knochenbrüchen die Versorgung über kleine Schnitte.
Neue Plattensysteme aus Titan mit speziellen "winkelstabilen Schrauben" ermöglichen bei vielen Gelenkverletzungen eine gipsfreie "funktionelle“ Nachbehandlung.

Alle Verfahren der modernen Intensivtherapie einschließlich Dialyse werden vorgehalten und dienen im Zweifelsfalle der Sicherheit der Patienten.
Die Nachbehandlung erfolgt im Rahmen der berufsgenossenschaftlichen Sprechstunde am KKH Eckernförde und in enger Abstimmung mit den am Ort ansässigen Chirurgen und Orthopäden.


Dr. Ruecker

Dr. med. Andreas Ruecker
Chefarzt

Lebenslauf Dr. Ruecker

ed.dnalmi//@rekceur.saerdna

 

undefined

Dr. med. Arndt Kosmahl
Leitender Oberarzt

ed.dnalmi//@lhamsok.tdnra

 

 Birgit Serwe

Birgit Serwe
Sekretariat Rendsburg

Tel 04331 200-4001
Fax 04331 200-4010
ed.dnalmi//@drlk.eigrurihcllafnu

Weitere Informationen

Unser Unternehmensleitbild

imland-Flyer

Medizinisches Leistungsspektrum

Förderverein

 

Aktuelle Informationen der gGmbH

RSS-Feed


imland Klinik Rendsburg

Lilienstr. 20-28
24768 Rendsburg

Tel. 04331 200-0