Navigation

Zertifizierung

Neurologische Klinik - Stroke Unit

Bei der Stroke Unit der imland Klinik Rendsburg handelt es sich um eine zertifizierte Schlaganfall Spezialstation mit 10 Betten. Die Neurologie in Rendsburg gehört damit zu einem dem der größten Schlaganfall-Zentren in ganz Schleswig-Holstein.

Die strengen Qualitätskriterien einer zertifizierten Stroke Unit, werden regelmäßig durch eine externe Kommission überprüft. Inhalte dieser Überprüfung sind z.B. spezieller Ausbildungsstandard der Pflegekräfte, personelle Ausstattung und Qualifikation von Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie. Natürlich unterliegen auch der Ausbildungsstand und die Qualifikation der behandelnden Ärzte ständiger Kontrolle.  

Wir arbeiten in einem multiprofessionellen, speziell geschulten Team, bestehend aus Neurologen, Internisten, Krankenpflege, Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie. Eine ständige Weiterbildung ist uns besonders wichtig, so hat bereits eine Vielzahl der Pflegekräfte die spezielle Ausbildung zur „zertifizierten Stroke Unit Pflegekraft“.

Ziel ist es, dem Patienten eine rasche, intensive und optimale Diagnostik, Therapie und Betreuung zukommen zu lassen. Schon vor der Aufnahme auf unsere Stroke Unit erfolgen neben der neurologischen und internistischen Untersuchung diagnostische Maßnahmen, wie die Doppler-/ und Duplexsonographie der hirnversorgenden Arterien, Computertomgraphie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT). Durch eine optimierte Logistik ist es uns möglich, sehr zeitnah nach dem Schlaganfallereignis eine so genannte Lysetherapie durchzuführen, bei der eine starke Blutverdünnung innerhalb eines therapeutischen Zeitfensters zu einer raschen Genesung beitragen kann und bleibende Schäden wie Sprachstörungen oder eine Lähmung verhindert werden können.

Je nach Schweregrad kann noch auf der Stroke Unit mit Schluck- und Sprachtraining durch die Logopädie begonnen werden oder durch Physio- und Ergotherapie Bewegungsabläufe trainiert werden.Etwaige vorhandene Schluckstörungen können hier durch moderste Untersuchungsverfahren, wie etwa der fiberendologischen Schluckuntersuchung (FEES), früh diagnostiziert und behandelt werden.

Eine rasche Einleitung der weitergehenden diagnostischen Maßnahmen wie Echokardiographie, LZ-EKG, LZ-Blutdruckmessung etc. sowie eine frühe Planung einer etwaigen Rehabilitationsbehandlung können durch eine enge Zusammenarbeit verschiedener medizinischer Disziplinen wie den Kardiologen, Radiologen, Geriatern und unserem Sozialdienst ermöglicht werden.

Die Stroke Unit der imland Klinik Rendsburg befindet sich auf der Station 25, im zweiten Stock.

Ausführliche Informationen über unsere Stroke Unit


undefined

Prof. Dr. med. Ulrich Pulkowski
Lebenslauf Prof. Pulkowski
Chefarzt der Klinik

Tel 04331 200-2901

Neurologische Privatsprechstunde
Tel 04331 200-2901

neurologie@imland.de

 

undefined

Susan Rötzsch
Sekretariat

Tel 04331 200-2901
Fax 04331 200-2910

ed.dnalmi//@hcszteor.nasus

 

 

Weitere Informationen

Unser Unternehmensleitbild

imland-Flyer

Medizinisches Leistungsspektrum

Förderverein

 

Aktuelle Informationen der gGmbH

RSS-Feed

10.05.2019

Geänderte Flugroute

Umfangreiche Baumaßnahmen stehen auf dem Gelände der imland Kliniken gGmbH in Rendsburg an.
weiterlesen
13.05.2019

imland Klinik Rendsburg erhält Zertifikat als Gefäßzentrum und Aortenzentrum

Die Gefäßmediziner in der imland Klinik Rendsburg haben ihre medizinische Versorgungsqualität durch ein externes Prüfungsgremium untersuchen lassen und die Gütezeichen für gefäßchirurgische Eingriffe an Arterien und an der Aorta erhalten.
weiterlesen

imland Klinik Rendsburg

Lilienstr. 20-28
24768 Rendsburg

Tel. 04331 200-0