Navigation

Kinder- und Jugendmedizin

Schwerpunkt Pulmologie / Allergologie (OA Dr. D. Johnsen)

Immer mehr Kinder und Jugendliche leiden an allergischen Beschwerden der unterschiedlichsten Art und Ausprägung. Viele Auslöser sind bekannt, viele noch nicht. Oft äußern sich „allergisch“ bedingte Beschwerden schon im Säuglings- oder im Kleinkindalter mit Atemauffälligkeiten, wie z.B. pfeifender Ausatmung oder Kurzatmigkeit bei Belastung oder durch nächtlichen Husten im Bett. Auch Hauterscheinungen wie Rötung, Juckreiz und trockene Haut kommen häufig vor.

Oft verbergen sich dahinter lediglich vorübergehende Probleme, manchmal auch eine behandlungsbedürftige Erkrankung.

In solchen Fällen kann der als Pneumo- (oder Pulmologe) ausgebildete „Lungenfacharzt“ und Allergologe die Gründe herausfinden, um eine entsprechende Behandlung beginnen zu können.

Da viele verschiedene Ursachen äußerlich ähnliche Erscheinungen hervorrufen, ist die Diagnose und Behandlung von Lungen- und allergischen Erkrankungen manchmal schwierig. Dem Arzt stehen dabei, neben der ausführlichen Erhebung der Vorgeschichte und der gründlichen körperlichen Untersuchung, eine Reihe von Untersuchungsmethoden zur Verfügung.


Lungenfunktionsuntersuchung und Blutgasanalyse

Hier kann gemessen werden, wie gut die Atmung funktioniert; z.B. wieviel Luft in welcher Zeit in die Lunge und wieder herausbewegt werden kann, und ob Engstellen oder andere Hindernisse in den Atemwegen bestehen. Auch die Versorgung des Körpers mit Sauerstoff und die Ausscheidung von Kohlendioxid kann gemessen werden.

Dazu benutzen wir zwei verschiedene Messgeräte: ein transportables Gerät, welches auch zur Verlaufsbeurteilung eingesetzt werden kann und einen


Body-Plethysmographen

der ein ganzes Messlabor in einem Stück darstellt. In diesem Gerät können sehr genaue Untersuchungen von einer Vielzahl von Lungenfunktionswerten durchgeführt. Es erinnert ein wenig an eine gläserne Telefonzelle, in die man sich setzt und nach Anleitung in ein Mundstück ein- und ausatmet. Er ist vor allem gut für größere Kleinkinder, bis hin zu Erwachsenen geeignet.


Allergietestungen

an der Haut und entsprechende Laboruntersuchungen können durchgeführt werden und gegebenenfalls (z.B. bei Wespen oder Bienenstichallergie) können auch Desensibilisierungs-Behandlungen durchgeführt werden, die in geeigneten Fällen eine Alternative zur anhaltenden Einnahme von Medikamenten darstellen.


Die Betreuung und Schulung allergie- und/oder asthmakranker Kinder und Jugendlicher erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kollegen der Praxis Reibisch/Föllmer in Büdelsdorf. Für besondere Fälle, in den z.B. eine Bronchoskopie notwendig ist, besteht eine sehr gute Kooperation mit der Universitäts-Kinderklinik in Kiel.

 


Dr. med. Dirk Johnsen
Leitender Oberarzt

ed.dnalmi//@nesnhoj.krid

Terminabsprachen bitte unter

Tel 04331 200 - 7001
Fax 04331 200 - 7010

Weitere Informationen

Unser Unternehmensleitbild

imland-Flyer

Medizinisches Leistungsspektrum

Förderverein

 

Aktuelle Informationen der gGmbH

RSS-Feed

10.05.2019

Geänderte Flugroute

Umfangreiche Baumaßnahmen stehen auf dem Gelände der imland Kliniken gGmbH in Rendsburg an.
weiterlesen
13.05.2019

imland Klinik Rendsburg erhält Zertifikat als Gefäßzentrum und Aortenzentrum

Die Gefäßmediziner in der imland Klinik Rendsburg haben ihre medizinische Versorgungsqualität durch ein externes Prüfungsgremium untersuchen lassen und die Gütezeichen für gefäßchirurgische Eingriffe an Arterien und an der Aorta erhalten.
weiterlesen

imland Klinik Rendsburg

Lilienstr. 20-28
24768 Rendsburg

Tel. 04331 200-0