Navigation

Transportdienst

Wir sorgen für Bewegung

Die Abteilung Transportdienst ist aus den Bereichen „Krankentransport“ und „Hol- und Bringedienst“ entstanden.

Wir, die sogenannten „Träger“, sind rund um die Uhr über eine zentrale Rufnummer zu erreichen. Wir transportieren vornehmlich Patienten, die selber nicht mobil sind.

Wenn der Patient mit dem Krankenwagen bei der Aufnahmestation angekommen ist und die ersten Untersuchungen gemacht wurden, bringen die Träger ihn z.B. aus der Chirurgischen Ambulanz zur weiteren Diagnostik zum CT, von dort wieder zur Ambulanz und nach der endgültigen stationären Aufnahme dann zur bettenführenden Station. Wenn nötig, geht es später weiter in den OP und nach erfolgtem Eingriff aus dem Aufwachraum wieder zurück zur Station.
Tage später muss der Patienten vielleicht zum Bewegungsbad, zur Röntgenkontrolle, zur Massage oder zum Gipswechsel. Immer ist ein Träger dabei und der hat nicht nur das Bett oder den Stuhl zu schieben. Er hört von den Sorgen des Patienten und von seinen Ängsten, er hält bei dem einen kurz die Hand oder macht mit dem anderen einen Scherz. Sie begleiten Patienten auf ihrer letzten Fahrt, aber auch Neugeborene und deren Eltern vom Kreissaal zur Wochenstation.
Neben dem eigentlichen Transportauftrag haben die Träger noch einige Nebenjobs wie Heben und Halten von Patienten bei bestimmten Untersuchungen, Betreuung der mobilen Sauerstoffgeräte auf den Stationen, sowie abends und an den Wochenenden die Versorgung mit Betten, Bettgittern, Spezialmatratzen und so weiter.


Der zweite Schwerpunkt des Transportdienstes ist die Ver- und Entsorgung des Krankenhauses. Man sieht die „Transporter“ kaum, aber:

  • Wie kommen Medikamente auf die Stationen? Wie der Gips in die Ambulanz?
  • Wie kriegt die Hebamme im Kreissaal Windeln für die Zwerge?
  • Kartonweise Druckerpapier für die Patientenaufnahme fällt nicht vom Himmel und auch das 200 l Fass mit Spülmittel geht nicht allein zur Küche.
  • Wer bringt wöchentlich mehrere hundert Kästen Getränke auf die Stationen und wer lässt auf geheimnisvolle Weise das Leergut verschwinden?
  • Wie verlassen täglich mehrere Kubikmeter Müll das Haus?
  • Wie kommt die Milch zur Küche! Wie Brot und Wurst? Wie neues Geschirr oder Mobiliar?
  • Wer sammelt Datenmüll ein und sorgt für die Vernichtung?
  • Wer bringt Frühstück und Mittagessen, Kaffee und Abendessen? Wer bringt immer wieder das Geschirr zur Küche zurück?
  • Wer bringt Kaffeesahne und Bleistift, wer Schreibtischstuhl und Infusionsflaschen?
  • Wieso stehen die Möbel in Konferenz- und Besprechungsräumen immer so, wie es gewünscht und gebraucht wird?

Die Antwort auf diese und noch viel mehr Fragen lautet:

Transportdienst
Wir sorgen für Bewegung


Denis Schwerin

Denis Schwientek
Leitung Transportdienst

Tel. 04331 - 200 9451
ed.dnalmi//@ketneiwhcs.sined

Weitere Informationen

Unser Unternehmensleitbild

imland-Flyer

Medizinisches Leistungsspektrum

Förderverein

 

Aktuelle Informationen der gGmbH

RSS-Feed

04.10.2018

Kostenlose Schulung für Angehörige zum Umgang mit Demenz

Der Kurs findet vom 24. Oktober - 28. November 2018 an 5 Terminen à 2,5 Stunden, mittwochs von 15:30 - 18:00 Uhr in der Geriatrie der imland Klinik Rendsburg, Lilienstrasse 20-28, statt. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung per Mail unter ursula.wendt@imland.de oder bei Pflege LebensNah unter Tel. 04331 3387161 (Montag - Freitag von 9 - 16 Uhr) erforderlich.
weiterlesen
22.10.2018

imland Klinik Rendsburg: Psychiatrische Familiale Pflege - Gesprächskreise Demenz

Die Klinik für Psychiatrie und Psychosomatik bietet kostenfreie Gesprächskreise für pflegende Angehörige an.
weiterlesen
22.10.2018

imland Klinik Rendsburg - Familiale Pflege Demenz

Die imland Klinik Rendsburg bietet kostenfreie Pflegekurse Demenz für Angehörige an.
weiterlesen
23.10.2018

imland Klinik Rendsburg - Angehörigengruppe „Depression“

Jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat trifft sich eine Angehörigengruppe „Depression".
weiterlesen
23.10.2018

imland Klinik Rendsburg – Hebammensprechstunde

Jeden Dienstag von 8:00 - 14:00 Uhr in der gynäkologischen Ambulanz, EG, imland Klinik Rendsburg
weiterlesen
24.10.2018

imland Klinik Rendsburg - Treffpunkt Stillgruppe

Jeden Mittwoch von 09:30 - 11:00 Uhr können sich stillende Mütter mit ihren Kleinen zum Erfahrungsaustausch im Buffetraum der Geburtshilfe im 5. Stock treffen.
weiterlesen

imland Klinik Rendsburg

Lilienstr. 20-28
24768 Rendsburg

Tel. 04331 200-0