Navigation

Kinder- und Jugendmedizin

Der Klinikclown und sein Unsinn mit Sinn

Ein Lachen schenken

"Darf ich reinkommen?"

Bevor Upps und Pipo ein Zimmer betreten, fragen sie zunächst: “Darf ich reinkommen?“ Die Kinder entscheiden, und wenn es möglich ist, kann das Spiel beginnen. Dabei geht es nicht allein darum, die Kinder zu unterhalten. Die Clowns sind mehr als ein Possenreißer, mehr als ein Farbtupfer im Klinikbetrieb.

Das Spiel zwischen Kind und Clown ist eine Begegnung, bei der sich zwei Wesensverwandte treffen; zwei, die von weit her kommen und mit stets neuem Staunen auf die Welt blicken.

Dass der Clown ein Zeitwesen aus dem Kind und Erwachsenem ist – ein großes Kind, ein kindlicher Großer – ist das eigentliche Geheimnis seines Zaubers. Er ist ein Erwachsener, dem das Wunder gelungen ist ein Kind zu bleiben. Er ist der magische Verbündete in den Kümmernissen des Kindseins, ein Freund, vertraut wie der Geruch von Kakao und Apfelkuchen.

Mal kunterbunt, mal leise und sanft, mal laut und lustig, bringt er Spaß, Freude und Lachen ans Bett, verwandelt Atmosphären.

Auch Geschwisterkinder, Eltern, Verwandte, Freunde, Pflegepersonal und Ärzte werden sensibel mit ins Spiel einbezogen.

Flyer unseres Klinikclowns

Lachen ist gesund!

Lachen allein macht gewiss nicht gesund, doch es beeinflusst das Wohlbefinden positiv und es vermag, indem es die Selbstheilungskräfte im Kind aktiviert, Heilungsprozesse zu unterstützen. Es  lockert die Muskulatur, steigert den Sauerstoffaustausch im Blut, verringert das Schmerzempfinden, regt die Produktion von Abwehrzellen an.

Die Klinikclowns verbreiten Leichtigkeit, Spaß, Lebensfreude und Zuversicht wecken. Ebenso vermögen sie auf ihre Art kindlicher Traurigkeit und Angst Raum zu geben. Es gibt in der Begegnung mit dem Kind weder für sie, schon gar nicht für das Kind, einen Zwang zum Lachen. Wenn ein Clownsbesuch“ glückt“, sind manchmal noch lange nach seinem Besuch Nachwirkungen spürbar.



Klinikclown Upps und auch Pipo sind speziell für die Arbeit in Kliniken ausgebildete Improvisationkünstler. Sie regen mit ihrer Kunst die Phantasie der Kinder an, greifen deren Spielimpulse auf. Kurz: Sprechen die natürliche Lust der Kinder am Spiel an und arbeiten mit ihr unter den Bedingungen der Klinik.


„Upps“ ist Bettina Huck
__________________________________________________________________________________________________________________________


Dr. Malte Lange

Dr. med. Malte Lange
Chefarzt der Klinik

ed.dnalmi//@egnal.etlam

 

 

undefined

Sandra Gosch
Sekretariat

Tel 04331 200-7001
Fax 04331 200-7010
ed.dnalmi//@eirtaideap

 

Weitere Informationen

Unser Unternehmensleitbild

imland-Flyer

Medizinisches Leistungsspektrum

Förderverein

 

Aktuelle Informationen der gGmbH

RSS-Feed

16.07.2018

Aktuelle Studie bestätigt die Philosophie des Gelenkzentrums Eckernförde

In einer aktuellen Studie der Bertelsmann Stiftung wird die Entwicklung der Knieendoprothetik zwischen 2013 und 2016 untersucht.
weiterlesen
20.08.2018

Wiegesprechstunde für Sie und ihr Baby

Sie sind unsicher ob Ihr Kind ausreichend an Gewicht zugenommen hat, Ihre Hebamme / Kinderarzt befindet sich gerade im Urlaub?
weiterlesen
21.08.2018

imland Klinik Rendsburg – Hebammensprechstunde

Jeden Dienstag von 8:00 - 14:00 Uhr in der gynäkologischen Ambulanz, EG, imland Klinik Rendsburg
weiterlesen
22.08.2018

imland Klinik Rendsburg - Treffpunkt Stillgruppe

Jeden Mittwoch von 09:30 - 11:00 Uhr können sich stillende Mütter mit ihren Kleinen zum Erfahrungsaustausch im Buffetraum der Geburtshilfe im 5. Stock treffen.
weiterlesen
22.08.2018

imland Klinik Eckernförde – Kreißsaalführung

Treffpunkt: Eingangshalle der imland Klinik Eckernförde, 19 Uhr Schleswiger Straße 114-116, 24340 Eckernförde
weiterlesen
23.08.2018

Wiegesprechstunde für Sie und ihr Baby

Sie sind unsicher ob Ihr Kind ausreichend an Gewicht zugenommen hat, Ihre Hebamme / Kinderarzt befindet sich gerade im Urlaub?
weiterlesen

imland Klinik Rendsburg

Lilienstr. 20-28
24768 Rendsburg

Tel. 04331 200-0