Navigation

Sauberkeit und Lebensmittel

Reinigung und Sauberkeit

Die Abteilung Reinigung im Krankenhaus als ein wichtiger Bestandteil des Hygienekonzeptes wendet für die Unterhalts-, OP- und Sonderreinigungen die Vorgaben des Hygienehandbuches des Krankenhauses an.

Auf die Qualifizierung aller Mitarbeiter wird hohen Wert gelegt. Neben jährlichen Belehrungen zu Infektionsschutzgesetz und Hygienerichtlinien gibt es weitere interne und externe Schulungen, beispielsweise zu Desinfektion, Körperhygiene, Dosierung von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln sowie modernen Reinigungstechniken.

Die Einhaltung von gesetzlichen Vorgaben und anerkannten Richtlinien wie der des Robert-Koch-Instituts ist Grundlage der durchzuführenden Tätigkeiten.

Unser Umgang mit Lebensmitteln

Täglich werden an beiden Klinikstandorten mehr als 1.500 Mahlzeiten produziert. Unbedingte Voraussetzung für eine gute Speisenversorgung ist die hygienisch einwandfreie Zubereitung und Ausgabe der Essen. Dabei legen wir größten Wert auf Küchenhygiene und Sicherheit im Umgang mit Lebensmitteln. Unser Leiter Gastronomie hat dafür ein umfassendes Qualitäts- und Hygienemanagement installiert. Die Grundlage bilden die Lebensmittel-Richtlinien der Europäischen Union, das sogenannte HACCP-Konzept (Hazard Analysis and Critical Control Point)*.

Die Einhaltung der Hygienevorschriften wird jährlich überprüft. Darüber hinaus wurden weitere Sicherungsmaßnahmen getroffen, wie z. B. die Rückverfolgbarkeit oder die Temperaturkontrolle von Lebensmitteln. Alle Lebensmittellieferanten werden jährlichen Bewertungen unterzogen, jeder gelistete Lieferant muss anhand eines umfangreichen Kataloges bestätigen, dass er den hohen Qualitäts- und Hygieneanforderungen genügt. Unsere Mitarbeiter werden zum Infektionsschutzgesetz sowie zu Hygieneanforderungen und zum Umgang mit Lebensmitteln im täglichen Betrieb geschult. Zweimal jährlich finden Hygienebegehungen statt. Sofern es zu Abweichungen oder Auffälligkeiten kommt, greift ein umfangreiches Kontrollsystem, das zukünftige Abweichungen verhindert.

* Hazard Analysis and Critical Control Point wurde 1971 von der NASA entwickelt und in den USA vorgestellt.


Petra Struve

Ärztliche Direktorin der imland Kliniken
Hygieneverantwortliche

Tel. 04331 200-9002
Fax 04331 200-9055

E-Mail

Dr. André Bode

Leitung Hygiene und Infektionsschutz
Klinikhygieniker
ABS (Antibiotic Stewardship)

Tel.  04331 200-9081
Fax  04331 200-9086

E-Mail

 

HYGIEIA - Professional Infection Control
Bärbel Schuler

Ohlendieck 43
22399 Hamburg

Tel 040 692 08 641
Fax 040 692 08 642 
Mobil 0171 - 231 88 03
E-Mail
www.hygieia-med.com

Weitere Informationen

Unser Unternehmensleitbild

Medizinisches Leistungsspektrum

Förderverein

 

Aktuelle Informationen der GmbH

RSS-Feed

11.12.2017

Ausgezeichnete Qualität an den imland Kliniken

In den imland Kliniken Rendsburg und Eckernförde wird größter Wert auf die bestmögliche Behandlung, Versorgung und Sicherheit des Patienten gelegt.
weiterlesen
12.01.2018

Familiale Pflege – Wertvolle Tipps vom Pflegetrainer

Die imland-Klinik bietet kostenlose Beratungs-und Lehrangebote für pflegende Angehörige.
weiterlesen
18.01.2018

imland Klinik Rendsburg - Gesprächsgruppe für Angehörige Abhängigkeitserkrankter

Jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat von 18 Uhr bis 19.30 Uhr im Seminarraum Psychiatrie im Erdgeschoss der Psychiatrie und Psychosomatik.
weiterlesen
18.01.2018

imland Klinik Eckernförde – Stillcafé

Jeden Donnerstag um 10 Uhr treffen wir uns im 4. Stock, Raum 462, der imland Klinik
20.01.2018

imland Klinik Rendsburg – Säuglingspflegekurs

Samstag, 09:00 Uhr - ca. 15:30 Uhr, im Großen Konferenzraum
weiterlesen
21.01.2018

imland Klinik Rendsburg – Stillvorbereitungskurs

Der Kurs findet von 9:00 - ca. 15:30 Uhr im Großen Konferenzraum der imland Klinik Rendsburg statt.
weiterlesen
22.01.2018

imland Klinik Rendsburg - Arztinformationsabend für werdende Eltern

Antworten auf viele Fragen rund um das Thema Geburt . . .
weiterlesen

imland Klinik Rendsburg

Lilienstr. 20-28
24768 Rendsburg

Tel. 04331 200-0