Navigation

Neurologie mit Stroke Unit

Klinikkoffer

In der folgenden Liste sind alle Dinge aufgeführt, die Sie für Ihren Krankenhausbesuch oder -aufenthalt benötigen. Sie soll Ihnen beim Packen helfen. Bitte bedenken Sie, dass Ihnen nur wenig Stauraum zur Verfügung steht und bringen Sie bitte möglichst keine Wertsachen oder größere Geldbeträge mit.

Handys bitte zu Hause lassen, da die Benutzung im Krankenhaus aufgrund von möglichen Störungen medizinischer Geräte nicht gestattet ist.

Ich komme zur ambulanten Untersuchung: (Sprechstunde)

Sie benötigen einen Überweisungsschein vom Hausarzt oder von einem Facharzt.

Bitte bringen Sie unbedingt zur Vermeidung von Doppeluntersuchungen und zur Gewährleistung eines zügigen Ablaufs evtl. vorhandene Vorbefunde (z.B. aktuelle Untersuchungsbefunde von EKG/Labor, Doppler-, Duplexbefunde oder frühere Krankenhausberichte anderer Kliniken), Röntgenbilder, CT-Bilder, MRT und MRA mit.

Ich komme zur stationären Therapie

Bitte bedenken Sie , dass eine Woche vor geplanten Operationen gerinnungshemmende Medikamente in Absprache mit Ihrem Hausarzt abgesetzt werden müssen.

  • Personalausweis, Allergiepass, Schrittmacherausweis, Marcumarausweis
  • Krankenversicherungskarte (Chipkarte)
  • Einweisungsschein vom behandelnden Arzt
  • nur für privat Versicherte: Kostenübernahmeerklärung Ihrer Versicherung
  • Vorbefunde, die Ihre Behandlung betreffen
  • alle Medikamente, die Sie zur Zeit einnehmen*
  • Diabetikerausweis bzw. Nothilfepass, wenn vorhanden
  • Insulin und Messgerät mit Teststreifen in ausreichender Anzahl
  • Tasche oder Koffer mit Namensschild
  • Hausschuhe
  • Nachtwäsche
  • Bademantel oder bequeme Kleidung
  • Unterwäsche
  • Waschlappen und Handtücher
  • Seife, Duschgel und Shampoo
  • Zahnpasta u. -bürste, sowie Zahnputzbecher und, sofern vorhanden, Prothesenbecher
  • andere Kosmetikartikel zur täglichen Körperpflege
  • Uhr oder Wecker
  • Zeitschriften, Bücher (erhalten Sie auch im Krankenhaus)
  • falls vorhanden: angepasste Antithrombose- oder Stützstrümpfe, Bauchgurte
  • falls Stomata vorhanden: eigenes Versorgungssystem
  • falls vorhanden: Gehhilfen, Rollator

* Auf Grund der Vielzahl können wir nicht alle Medikamente im Krankenhaus immer vorrätig halten. Wir bitten Sie deshalb, Ihre Medikamente zu einem stationären Aufenthalt mitzubringen, damit Sie bis zum Eintreffen der Apothekenbestellung entsprechend versorgt werden können. Selbstverständlich erhalten Sie die aus Ihren Packungen entnommenen Mengen von uns zurück. Es entstehen Ihnen dadurch keinerlei Aufwendungen.


undefined

Dr. med. Ulrich Pulkowski
Chefarzt der Klinik

Tel 04331 200-2901

Neurologische Privatsprechstunde
Tel 04331 200-2901

E-Mail

 

undefined

Julia Schröder
Sekretariat

Tel 04331 200-2901
Fax 04331 200-2910
E-Mail

Weitere Informationen

Unser Unternehmensleitbild

Medizinisches Leistungsspektrum

Förderverein

 

Aktuelle Informationen der GmbH

RSS-Feed

24.08.2017

imland Klinik Rendsburg: Gefäßtraining in der Gefäßsportgruppe imland

Die imland Klinik bietet ab sofort Gefäßtraining in der „Gefäßsportgruppe imland“ für Betroffene der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) an.
weiterlesen
28.08.2017

imländer sein: 2. Platz im Bundeswettbewerb “Deutscher Personalwirtschaftspreis 2017“

Die Jury hat entschieden: Die imland Kliniken in Kooperation mit MaxQ im Berufsfortbildungswerk Kiel (bfw) - Unternehmen für Bildung - belegen mit ihrem gemeinsamen Projekt “imländer sein“ aus einer Vielzahl an Bewerbern den 2. Platz in der Kategorie Recruitung.
weiterlesen
29.08.2017

imland Pflegeschule: 24 neue Gesundheits- und Krankenpfleger/innen

Der Kurs H-2014 der imland Pflegeschule unter Kursleitung von Bettina Needel hat sein Examen gerade abgeschlossen.
weiterlesen
18.09.2017

Erste Transplantation der Hauptschlagader an der imland Klinik Rendsburg

Ärzte der imland Klinik Rendsburg haben zum ersten Mal eine Gefäßtransplantation vorgenommen und damit einem 67-Jährigen das Leben gerettet. In einer sechsstündigen Operation setzte ein Mediziner-Team unter Leitung von Dr. Markus Siggelkow, Chefarzt der Gefäß und Thorax-Chirurgie an der imland Klinik Rendsburg, dem Rentner eine neue Spenderarterie ein. Eine Prothese der Hauptschlagader, die vor Jahren wegen eines Bauchaortenaneurysmas in Hamburg eingesetzt worden war, hatte sich entzündet. Ohne den Eingriff hätte der Patient voraussichtlich die nächsten Wochen nicht überlebt. Der Eingriff ist hochkompliziert und wird üblicherweise nur an Unikliniken durchgeführt.
weiterlesen
20.09.2017

ERSTE HILFE SCHULUNG AUF OFFENER STRASSE

Anlässlich der „Woche der Wiederbelebung“ vom 18. bis 24.9.2017 initiiert die imland Klinik einen Aktionstag unter dem Motto „Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation“. Am 20.09.2017 informiert imland Klinik in Eckernförde an der Hafenspitze (in der Nähe der Holzbrücke) über Reanimationsmaßnahmen und gibt kostenfreie „Hands-on“-Schulungen. Mit dem Reanimationstraining für Jung und Alt setzt das Krankenhaus ein Zeichen: Reanimation ist einfach. Jeder kann ein Leben retten!
weiterlesen
20.09.2017

imland Klinik Rendsburg - Treffpunkt Stillgruppe

Jeden Mittwoch von 09:30 - 11:00 Uhr können sich stillende Mütter mit ihren Kleinen zum Erfahrungsaustausch im Buffetraum der Geburtshilfe im 5. Stock treffen.
weiterlesen

imland Klinik Rendsburg

Lilienstr. 20-28
24768 Rendsburg

Tel. 04331 200-0