Navigation

Medizin Controlling

Herzlich willkommen bei der Abteilung Medizin Controlling

Medizincontrolling – was ist das eigentlich?

Medizinische Behandlung kostet Geld – wer weiß das nicht. Und die Kosten für eine optimale Behandlung des Patienten nach den neuesten Erkenntnissen aus Medizin und Technik können im Einzelfall extrem hoch sein.

Um auch in Zukunft diese optimale Behandlung des Patienten sicherstellen zu können, muss die medizinische Dienstleistung in allen ihren Einzelheiten im modernen Krankenhausbetrieb mit allen daran Beteiligten geplant werden.

Hier setzt das Medizincontrolling an und versucht die beste Bereitstellung von medizinischer Dienstleistung mit den zur Verfügung stehenden Geldmitteln in Einklang zu bringen. Hierzu gehört sowohl die Analyse der bisherigen Leistungen als auch die Prognose der zu erwartenden Behandlungsbedarfe. Die Zahl der Ärztinnen und Ärzte, der Pfleger, der Krankenschwestern, der benötigten Geräte und die Infrastruktur im Krankenhaus müssen immer wieder den Erwartungen entsprechend vorausgeplant werden.
Das Medizincontrolling begleitet darüberhinaus die Gespräche mit den Kostenträgern, den Krankenkassen, die die erforderlichen Mittel bereitstellen müssen.

Unser „Alltagsgeschäft“ dagegen beschäftigt sich direkt mit Ihnen, unseren Patienten: Wir begegnen Ihnen auch hier mit einer ganzheitlichen Sichtweise und versuchen, alle Sie betreffenden relevanten Diagnosen mit Hilfe von Codes aus einem einheitlichen Katalog abzubilden; ebenso werden Operationen dokumentiert. Hieraus ergibt sich eine Fallgruppe, die nach festgelegten Regeln, die für alle Krankenhäuser in Deutschland gleich sind, ermittelt und mit der Krankenkasse oder mit Ihnen persönlich abgerechnet wird. Sollten Sie hierzu Fragen haben, freuen wir uns über Ihren Anruf!

In unserer Abteilung arbeiten Menschen mit einer medizinischen Grundausbildung und langjähriger Berufserfahrung (Ärzte und Mitarbeiter mit Pflegeberufen), die mittels einer qualifizierten Zusatzausbildung befähigt sind, die berechtigten Bedürfnisse der Patienten mit den betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Krankenhauses unter einen Hut zu bringen.

Petra Struve
 
Ärztliche Direktorin der
imland Kliniken
Rendsburg und Eckernförde

Tel: 04331 200-9002
ed.dnalmi//@evurtS.artep

 

undefined

Lydia Rüttinger

Tel: 04331 200-9007
ed.dnalmi//@regnitteur.aidyl

Weitere Informationen

Unser Unternehmensleitbild

imland-Flyer

Medizinisches Leistungsspektrum

Förderverein

 

Aktuelle Informationen der gGmbH

RSS-Feed

16.07.2018

Aktuelle Studie bestätigt die Philosophie des Gelenkzentrums Eckernförde

In einer aktuellen Studie der Bertelsmann Stiftung wird die Entwicklung der Knieendoprothetik zwischen 2013 und 2016 untersucht.
weiterlesen
18.07.2018

imland Klinik Rendsburg - Angehörigengruppe Demenz

Angehörige von Menschen mit Demenz stehen der Krankheit oft hilflos und ratlos gegenüber, ihnen fehlen oft die Möglichkeiten sich auszutauschen und Rat zu holen.
weiterlesen
18.07.2018

imland Klinik Rendsburg - Treffpunkt Stillgruppe

Jeden Mittwoch von 09:30 - 11:00 Uhr können sich stillende Mütter mit ihren Kleinen zum Erfahrungsaustausch im Buffetraum der Geburtshilfe im 5. Stock treffen.
weiterlesen
19.07.2018

imland Klinik Rendsburg - Gesprächsgruppe für Angehörige Abhängigkeitserkrankter

Jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat von 18 Uhr bis 19.30 Uhr im Seminarraum Psychiatrie im Erdgeschoss der Psychiatrie und Psychosomatik.
weiterlesen
24.07.2018

imland Klinik Rendsburg - Angehörigengruppe „Depression“

Jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat trifft sich eine Angehörigengruppe „Depression".
weiterlesen

imland Klinik Rendsburg

Lilienstr. 20-28
24768 Rendsburg

Tel. 04331 200-0