Navigation

Anpassungsqualifizierung

So wird Ihr Abschluss anerkannt

undefined

Bevor Sie mit der Anpassungsqualifizierung beginnen können, müssen Sie einen Antrag auf Anerkennung Ihres Berufsabschlusses beim Landesamt für soziale Dienste gestellt haben.
Ferner muss eine Beratung durch das IQ-Netzwerk erfolgt sein.
Sobald der Anerkennungsbescheid vorliegt, können wir über die Aufnahme in unser Anerkennungsprogramm entscheiden.

 

undefined

Wenn der Anerkennungsbescheid bei uns vorliegt, laden wir Sie zu einem Assessment-gespräch ein. Hier erörtern wir mit Ihnen fachliche und organisatorische Aspekte der Anpassungsqualifizierung.
Gerne können Sie an einem Seminar der Schule teilnehmen, um zu erproben, ob Ihre sprachlichen Voraussetzungen  für den Anpassungslehrgang ausreichen. Danach treffen wir gemeinsam eine Entscheidung über die Aufnahme in den Lehrgang. Da Sie jederzeit mit der Anpassungsqualifizierung beginnen können, sind wir an keine Anfangszeiten gebunden.

   
undefinedAuf der Basis des Anerkennungsbescheides und des Assessments wird für Sie ein individueller Plan erstellt. Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg durch die Maßnahme. Abschließend findet eine praktische Prüfung und ein Fachgespräch statt.
   

undefinied

Nach erfolgreichem Abschluss des Anpassungslehrganges und Nachweis der sprachlichen Eignung (B2) kann die Anerkennung vom Landesamt für soziale Dienste bescheinigt werden. Danach ist die Berufsausübung in der Gesundheits- und Krankenpflege möglich.

 

 

Das Förderprgramm "Integration durch Qualifizierung" (IQ)"
wird gefördert durch:
                                                                         In Kooperation mit:

undefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefined

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



imland Klinik Rendsburg

Lilienstr. 20-28
24768 Rendsburg

Tel. 04331 200-0